SÄNTIS MALT
SWISS ALPINE WHISKY

Ausgezeichnete Produkte haben eine Einzigartige Geschichte

Die Brauerei Locher AG ist eine traditionsträchtige Brauerei, die sich seit fünf Generationen im Familienbesitz befindet. Die Appenzeller produzieren bereits seit über 100 Jahren Bier und Spirituosen für ihre Kundschaft. Die Produkte werden nach überlieferten Rezepten hergestellt und in Mitten der hügeligen Landschaft Appenzells bis zum Genuss gehegt und gepflegt.


Im 18. Jahrhundert beginnt in Oberegg in der Schweiz die Geschichte der Familie Locher und ihrer Braukunst. 1886 übernimmt die Familie Locher die Brauerei in Appenzell, die noch heute als Brauerei und Distillerie dient. 1999 nach Aufhebung des Verbots der Herstellung von Spirituosen aus Getreide startet Braumeister Karl Locher, bekannt für seine kreativen Biersorten, mit der Herstellung des Säntis Malt Whiskys in geschichtsträchtigen Bierfässern und unter Verwendung von Quellwasser aus dem angrenzenden Alpstein-Gebirges. 2002 kommt die Brauerei Locher AG mit den ersten Produkten auf den Markt und geht so als Vorreiter der Schweizer Whisky-Produktion in die Geschichtsbücher ein. Seit 2003 setzt man zusätzlich auf Gerste aus höchstgelegenen Anbaugebieten der Schweiz, die durch extreme Witterungsbedingungen an Vitalität und Kraft gewinnt.

Besuchen Sie SÄNTIS MALT auf
 


Edition sigel
Alk. 40% vol


Unser Säntis Malt «Edition Sigel» gewinnt seine Geschmacks­note durch Lagerung in Eichenholz-Bierfässern. Jim Murray beschrieb ihn wie folgt: «Ein exklusives Aroma und ein reiner Malt, der auf der Zunge zergeht, kombiniert mit einer saftigen Fruchtigkeit und leichten Gewürzen. Vanille repräsentiert die ­Eiche auf freundlichste Weise.»

 

Edition Himmelberg
Alk. 43% vol


Das Quellwasser für unseren Säntis Malt «Edition Himmelberg» stammt wie bei allen unseren Whiskys aus dem Alpstein. Julia Nourney charakterisiert ihn wie folgt: «Leicht und fruchtig, welcher im Gaumen sein wahres Gesicht mit würzigen und holzigen Aromen zeigt.» Das Geheimnis liegt in der Umlagerung vom Bierfass in verschiedene Weinfässer.

Edition Dreifaltigkeit
Alk. 52% vol


Torf aus dem Appenzeller Hochmoor gibt beim Mälzen der ­Gerste über dem Feuer unserem Säntis Malt «Edition Dreifaltigkeit» die ­typisch rauchige Note. Er wurde von Jim Murray mit folgenden Worten zum «European Whisky of the Year 2010» erkoren: «Was wir hier haben ist von solch kontrolliertem, ungeheurem Ausmass und einer Grössenklasse, dass man diesen Whisky geniessen muss.»

Plum Malt Liqueur
Alk. 35% vol


Die Lagerung in alten Bierfässern verleiht dem Säntis Malt Whisky seinen unvergleichlichen Charakter. Vermählt mit aromatischen Zwetschgen entsteht so ein Whisky Liqueur mit zartreifem Aroma. Dieser Liqueur ist erstaunlich ‚unsüss‘, dafür aber sehr fruchtig und insgesamt recht kräftig. Die Fruchtsäure mit vielen typischen Zwetschgenaromen steht im Vordergrund. Abgerundet wird das Ganze mit weichen Würznoten von Nelke und Zimt. Die zurückhaltende Süsse kommt spät und schmeckt wie Trockenfrüchte.

Apricot Malt Liqueur
Alk. 35% vol


Eine süsse und fruchtige Verführung aus bierfassgereiftem Säntis Malt Whisky und aromatischen Aprikosen. In der Nase viel Aprikose und saftige Pfirsichnoten, leichte Mandelaromen mit einem Hauch Rosenwasser. Im Gaumen wiederum Aprikose, jetzt aber wie in Weinbrand eingelegt. Dezente Süsse und gute Säure-Struktur. Im Nachklang überraschend kräftig und lang anhaltend, wie man es bei einem Likör nur selten erlebt.

Edition Marwees
Alk. 18% vol


Unsere «Edition Marwees» entsteht aus unserem prämierten Säntis Malt «Edition Sigel». Dieser verwandelt sich nach seiner Reifung durch Zugabe von sämigem Rahm in eine köstliche ­Spezialität. Ein süsslicher Tropfen mit Nougat- und Caramel­noten, dickflüssiger Konsistenz und einem angenehmen, ­weichen Nachklang.

Edition Alpstein
Alk. 48% vol


Im Schosse des Alpsteins liegen die Keller, in dem der Säntis Malt heranreift. Jedes Fass ist eine individuelle, charaktervolle Rarität und wird vom Stillmaster sorgfältig ausgewählt. Mit der ersten Belegung in geschichtsträchtigen Eichenholz-Bierfässern erfährt der Whisky seine viel prämierte Qualität. Das Finish folgt in einem Bourbon-, Port-, Sherry-, Wein- oder einem anderen Spezialfass. Der Whisky wird als fortlaufende, limitierte «Edition Alpstein» hergestellt.

Säntis Malt Edition Germany N° 3 – Hogshead Finish
Alk. 48% vol

Wie alle Säntis-Malt-Whiskyss basiert auch der Säntis Malt Germany N°3 zu hundert Prozent auf Gerstenbasis. Klassisch reifte der Whisky 6 Jahre lang in traditionellen Eichenholz-Bierfässern aus Brauerei eigenem Bestand. Während seiner dreivierteljährigen Nachreifung in einem schottischen stark getorften Hogshead-Fass, der Loch Lomond Distillery Co. Ltd., konnte sich der Germany N° 3 aromatisch weiterentwickeln. Behutsam aus dem weichen Quellwasser des Alpsteingebirges und Gerstenmalz hergestellt, beeindruckt der Säntis Germany N° 3 mit Reinheit und hochwertiger Qualität.

Snow White 5 – Marille
Alk. 48% vol


Seit 2013 erscheint jährlich die limitierte Winter-Edition «Snow White» mit einzigartigen Fruchtbrand-Finishes. Diese auf 2000 Flaschen limitierte Winter-Edition mit neuem Design und ungewöhnlich fruchtigem Finish. Im Bierfass gereifter Single Malt Whisky, vollendet durch eine Zweitreifung in Fässern, die zuvor mit Marillenbrand befüllt waren. Bei der Edition Nr. 5 aus 2017 setzt sich der Geschmack des Whiskys gekonnt gegen die Frucht durch. Trotzdem ist die Marille gut erkennbar und drückt dem Whisky einen deutlichen, geschmacklichen Stempel auf.

 

Dreimal ist Bremer Recht

Bremer Spirituosen Contor verteidigt Titel „Spirituosen-Importeur des Jahres

14. Juli 2017



Zum 14. Mal wurde in Neustadt an der Weinstraße der renommierte Meiningers International Spirits Award durchgeführt. Eine 60 köpfige Expertenjury verlieh für die besten Spirituosen des diesjährigen Wettbewerbs 16 Mal die höchste Auszeichnung Großes Gold, 144 Gold- und 160 Silber-Medaillen.

Der Bremer Spirituosen Contor verbucht mit seinem Spirituosensortiment 3 Großes Gold sowie 21 Gold- und 12 Silber-Medaillen und verteidigt damit seinen Titel „Spirituosen-Importeur des Jahres“ aus dem Vorjahr.

Weiterlesen …

Gunroom Navy Gin gewinnt C2C Gin Cup 2016

Prämierungen

Als herausragender Gewinner des erstmalig veranstalteten C2C Gin Cup darf sich der hochprozentige Gunroom Navy Gin freuen. Im Rahmen des Gin Festivals, welches ebenfalls seine Premiere feierte, fand in Hamburg die Gold-Prämierung des in ehemaligen Whiskyfässern gereiften Gins statt. Ebenfalls aus dem Markenportfolio des Generalimporteurs Bremer Spirituosen Contor konnte der Uncle Val’s Botanical Gin mit einer hervorragenden Silbermedaille überzeugen. Die Verkostung war Teil des C2C Spirits Cups, dem ersten Spirituosen-Wettbewerb, der ausschließlich den Geschmack des Konsumenten zum Inhalt hat.

Weiterlesen …

DIE MARKEN VON 3 BADGE MIXOLOGY EROBERN NUN AUCH DEN DEUTSCHEN MARKT

Neuer Generalimport

Original-Bild

Das Bremer Spirituosen Contor präsentiert mit dem Familienunternehmen „3 Badge Mixology“ aus Kalifornien ein absolutes Musterbeispiel an Handwerkskunst, Qualität und Tradition auf dem deutschen Markt. Die von italienischen Einwanderern abstammende Familie Sebastiani zählt zu den ältesten Weinfamilien in Sonoma und zu den erfolgreichsten Unternehmern der gesamten kalifornischen Weinindustrie. Ein Familienunternehmen, welches heute in vierter Generation geführt wird und sich auch bei den Spirituosen der Fertigung allerfeinster Qualitäten gewidmet hat. Das Sortiment besteht aus einzigartigen Qualitäten, welche man in kleinsten Chargen produzieren lässt. Dazu gehören die vielfach ausgezeichneten Marken Bib & Tucker Bourbon, Masterson’s Straight Rye, Kirk & Sweeney Rum und Uncle Val’s Gin.

Weiterlesen …

BSC ist Importeur des Jahres!

24. Mai 2016

Beim diesjährigen International Spirits Award ISW wurde dem Bremer Spirituosen Contor der Titel „Importeur des Jahres 2016“ verliehen. Die eingereichten Qualitäten aus dem Exklusivmarken-Sortiment konnten die unabhängige Expertenjury in der Blindverkostung voll überzeugen und wurden mit fünf Großen Goldmedaillen, 17 Goldmedaillen und fünf Silbermedaillen prämiert. Nach 2014 ist dies bereits der zweite Titel für das hanseatische Unternehmen aus Bremen.

Weiterlesen …